Header Bild
ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011  •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •   ISO/IEC 27001   •   MDR   •   ISO 19011   •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011
 

Trainingsmodule

ONLINE Regelwerkstraining ISO 14001:2015

Normanforderungen zum Umweltmanagement im Detail - für UM-Mitarbeiter, Auditoren und Interessierte

Ziel

Die ISO 14001 befasst sich als Teilbereich des gesamten Managements mit den Anforderungen des betrieblichen Umweltschutzes. Bei Anwendung der ISO 14001 soll das Managementsystem den Schutz der Umwelt und die Vermeidung von Umweltbelastungen kontinuierlich verbessern.

Richtig angewendet, kann Umweltmanagement nicht nur zu verbessertem Umweltschutz, sondern auch zu Kosteneinsparungen führen und damit letztlich die Wettbewerbsfähigkeit der Organisation steigern.

Im Gegensatz zur ISO 9001:2015 enthält die ISO 14001:2015 keine konkreten Anforderungen zu Prozessen, sondern stellt spezifische Anforderungen, die in einem Umweltmanagementsystem zu erfüllen sind. Hierbei steht nicht der Kunde oder das Unternehmen im Vordergrund, sondern der Nutzen der gesamten Gesellschaft.

Die zentrale Aufgabe ist es, die relevanten Umweltaspekte der Organisation zu ermitteln, die Einhaltung von umweltrelevanten Rechtsvorschriften sicherzustellen und negative Umweltauswirkungen zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Durch die Festlegung und Umsetzung von Umweltzielen und Durchführung zielführender Maßnahmen wird dann eine ständige Verbesserung der Umweltleistung in Bezug auf die gewählten Umweltaspekte erreicht.

Wie auch die ISO 9001 legt die ISO 14001 keine spezifischen Kriterien, sondern Regelungsaspekte für ein Zertifizierungsverfahren fest. Diese Aspekte werden im individuellen Managementsystem mit den jeweils spezifischen Anforderungen berücksichtigt.

Diese Regelungsaspekte und die daraus resultierenden Anforderungen sind Gegenstand des Trainingsmoduls. Sie werden detailliert erklärt und diskutiert.

Opens internal link in current windowRegelwerkstraining ISO 14001:2015 im Selbststudium

Zielgruppe

Interne und externe Auditoren, Umweltmanager, Managementbeauftragte, Systemmanager und andere Personen, die sich Kompetenzen in der sicheren und vollständigen Interpretation der
ISO 14001:2015 aneignen oder ihre Kompetenzen ergänzen wollen – auch dann, wenn sie schon mit der Vorgängernorm ISO 14001:2009 gearbeitet haben.

Das Trainingsmodul eignet sich auch als Einstieg für Unternehmen, die z.B. nach ISO 9001 zertifiziert sind und eine weitere Zertifizierung nach ISO 14001 erwägen.

Kenntnisse bzw. Praxiserfahrungen mit Managementsystemen – insbesondere über Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9001 werden vorausgesetzt. Alternativ wird zuvor die Teilnahme am QM-Grundlehrgang empfohlen. sind von Vorteil. Der QM-Grundlehrgang ist auch im Selbststudium möglich. Die Teilnahme an der zugehörigen Zertifikatsprüfung ist nicht erforderlich.

Wesentliche Inhalte

Formale Grundlagen zur ISO 14001:2015
Die Norm und ihre Entstehung
Aufbau und Struktur – Annex SL und HLS
Anzuwendende Definitionen und Begriffe
Die ISO 14001 im Schalenmodell

Konzeptionelle Grundlagen zur ISO 14001:2015
Intention und Grundsätze der ISO 14001
Grundlegende Unterschiede zur ISO 9001
Interessierte Parteien, Kontext der Organisation
Der prozessorientierte Ansatz der ISO 14001 als Basis für Umweltmanagementsysteme oder
integrierte Systeme (IMS)
Intention und Entstehung der ISO 14001

Wertschöpfungskette, operative Tätigkeiten
Planung und Lenkung operativer Tätigkeiten (Ablauflenkung)
Notfallvorsorge

Unterstützende Tätigkeiten
Ressourcen zum Umweltmanagement
Kompetenzen und Bewusstsein von Personen
Verantwortungen und Befugnisse
Interne und externe Kommunikation
Dokumentierte Informationen (Dokumente, Aufzeichnungen)

Strategische Tätigkeiten
Planung mit Zielen, Risiken und Chancen
Umweltaspekte
Rechtsanforderungen
Führung, Umweltpolitik
Bewertung der Erfüllung von Rechtsanforderungen
Internes (Umwelt-)Audit
Management-Review
(Umwelt-)Fehler, Nichtkonformitäten, Korrekturmaßnahmen
Kontinuierliche Verbesserung

Option: Zertifikat "Interne/r Auditor/in Umweltmanagement"

Zusätzlich zum Regelwerkstraining ISO 14001:2015 kann die Zertifikatsprüfung R-UM abgelegt werden.

Am Ende des Trainingstages findet eine Zertifikatsprüfung statt. Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.

Falls eine Ausbildung in Auditmethodik bereits vorliegt oder beabsichtigt ist, kann nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung das Zertifikat „Interne/r Auditor/in Umweltmanagement“ erlangt werden.

Als Ausbildung in Auditmethodik werden anerkannt:

  • Teilnahme am Trainingsmodul „Auditmethodik“ bzw. „Interner Auditor“
  • eine gleichwertige Auditoren-Ausbildung nach ISO 19011

Upgrade bestehender Zertifikate auf ISO 14001:2015

Mit den neuen Normen haben sich die Anforderungen erheblich verändert, so dass ältere Zertifikate nur noch eingeschränkt als Kompetenz-Nachweise verwendet werden können.

Inhaber von Zertifikaten, die auf der ISO 14001:2009 aufbauen, können ihr bestehendes Zertifikat durch Teilnahme am Regelwerkstraining ISO 14001:2015 und der Zertifikatprüfung R-UM aktualisieren.

Nach erfolgreichem Abschluss der Zertifikatsprüfung werden die Zertifikate mit Hinweis auf die neuen Normen aktualisiert.

Die Zertifikatsinhaber können damit ihre Kenntnisse auf aktuellem Stand nachweisen.

PDF-Download

  • Termine/Seminarort

  • Weitere Termine auf Anfrage
  • Info/Beratung (07631) 7478-3
partner