Header Bild
ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011  •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •   ISO/IEC 27001   •   MDR   •   ISO 19011   •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011
 

Trainingsmodule

ONLINE Regelwerkstraining DIN EN ISO 50001:2018

Normanforderungen zum Energiemanagement im Detail - für EnM-Mitarbeiter, Auditoren und Interessierte

Ziel

Die ISO 50001 befasst sich als Teilbereich des gesamten Managements mit den Anforderungen des betrieblichen Energiemanagements. Bei Anwendung der ISO 50001 soll das Managementsystem die energiebezogene Leistung kontinuierlich verbessern.

Ein Hauptziel des Energiemanagements ist die Identifikation von Einsparpotenzialen und diese durch geeignete Maßnahmen zu nutzen. Hierdurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der Organisation gesteigert und es werden die Treibhausgasemissionen und andere schädlichen Umweltauswirkungen reduziert.

Konkret geht es darum, eine energetische Ausgangsbasis zu ermitteln, Energiepolitik, Energieziele und geeignete Leistungs-kennzahlen festzulegen und die energiebezogene Leistung über Aktionspläne ständig zu verbessern.  

Ein weiterer Aspekt ist die  Ermittlung und Einhaltung von relevanten Rechtsvorschriften.

Die ISO 50001 legt keine spezifischen Kriterien, sondern Regelungs-aspekte fest. Diese Aspekte werden im individuellen Management-system mit den jeweils spezifischen Anforderungen bzw. Gegebenheiten berücksichtigt.

Diese Regelungsaspekte und die daraus resultierenden Anforderun-gen sind Gegenstand des Trainingsmoduls. Sie werden detailliert erklärt und diskutiert.

Opens internal link in current windowRegelwerkstraining ISO 50001:2018 im Selbststudium

Zielgruppe

Interne Auditoren, Managementbeauftragte, Umweltmanager oder andere Personen, die sich mit den Anforderungen an Energie-managementsysteme beschäftigen. Das Trainingsmodul eignet sich auch als Einstieg für Unternehmen, die z.B. nach ISO 9001 oder ISO 14001 zertifiziert sind und eine weitere Zertifizierung nach ISO 50001 erwägen.

Kenntnisse bzw. Praxiserfahrungen mit Managementsystemen – insbesondere über Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9001 werden vorausgesetzt. Alternativ wird zuvor die Teilnahme am QM-Grundlehrgang empfohlen.

Der QM-Grundlehrgang ist auch im Selbststudium möglich. Die Teilnahme an der zugehörigen Zertifikatsprüfung ist nicht erforderlich.

Wesentliche Inhalte

Die ISO 50001
Intention und Entstehung der ISO 50001
Grundlegende Unterschiede zur ISO 9001

Anforderungen zur Ablauflenkung
Energieeinsatz, Energieverbrauch und Energieeffizienz
(z.B. Ermittlung und Bewertung der energetischen Ausgangs-basis, Ermittlung von Energiequellen, Energetische Bewertung)
Rechtliche Verpflichtungen und andere Anforderungen
Beschaffung
(z.B. Anforderungen an Zulieferer und Auftragnehmer
bezüglich der energiebezogenen Leistung)
Überwachung und Messung
(z.B. Leistung und angemessene Steuerung der Abläufe, Aufzeichnung von Informationen)
Messmittel
(z.B. Überprüfung oder Kalibrierung, Instandhaltung)

Besondere Anforderungen zu strategischen Aufgaben
Energiepolitik
(z.B. Selbstverpflichtung, ständige Verbesserung, interne
und externe Kommunikation)
Zielsetzungen
(z.B. Einzelziele, Aktionspläne, Berücksichtigung
interessierter Kreise)
Ressourcen
(z.B. erforderliches Personal, spezielle Fähigkeiten, Infrastruktur, technische und finanzielle Mittel)
Bewertung
(z.B. Einhaltung von Rechtsvorschriften, Management-bewertung)

Besondere Anforderungen zu „Schlüsselverfahren“
Dokumentation
(z.B. Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen)
Internes Audit
Nichtkonformitäten, Korrekturen, Korrekturmaßnahmen, Vorbeugungsmaßnahmen

Option: Zertifikat "Interne/r Auditor/in Energiemanagement"

Zusätzlich zum Regelwerkstraining ISO 50001 kann die Zertifikats-prüfung R-EM abgelegt werden.

Am Ende des Trainingstages findet eine Zertifikatsprüfung statt. Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.

Falls eine Ausbildung in Auditmethodik bereits vorliegt oder beabsichtigt ist, kann nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung das Zertifikat „Interne/r Auditor/in Energiemanagement“ erlangt werden.

Als Ausbildung in Auditmethodik werden anerkannt:

  • Teilnahme am Trainingsmodul „Auditmethodik“ bzw. „Interner Auditor“
  • eine gleichwertige Auditoren-Ausbildung nach ISO 19011

PDF-Download

  • Termine/Seminarort

  • Von 21.11.2022 - 08:30 Uhr
  • bis 21.11.2022 - 16:30 Uhr
  • Ort: Online via MS Teams
  • 480 € zzgl. 16% MwSt.
    Incl. Trainings-Kit:
    Sehr ausführliche Teilnehmerunterlagen, technischer Check (auf Wunsch), Pausen-Snacks
    (wird vorab zugestellt)

    Technische Voraussetzungen:
    Desktop-PC/Laptop mit Mikrofon und Kamera und MS Teams

    Zur Teilnahme an der Zertifikatsprüfung bitte gesondert, über nachstehenden Eintrag, anmelden.
  • Anmeldung

  • Weitere Termine auf Anfrage
  • Info/Beratung (07631) 7478-3
partner