Header Bild
ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011  •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •   ISO/IEC 27001   •   MDR   •   ISO 19011   •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011
 
Zertifikat "Interne/r Auditor/in Umweltmanagement (ISO 14001)"

Ziel

Auditmethodik und spezifische Kenntnisse zur internen Auditierung von Umweltmanagementsystemen.

Erweiterte Kompetenzen zur Bewertung der Konformität von UM-Systemen in Bezug auf die Anforderungen der ISO 14001:2015 und zur Feststellung von Verbesserungspotenzialen für die Umweltleistung.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die sich zu internen Auditoren für UM-Systeme qualifizieren möchten. Einbezogen sind insbesondere auch alle Managementbeauftragte, Qualitätsmanager, Umweltmanager und interne Auditoren, die ihre spezifische Auditoren-Qualifikation für UM-Systeme nachweisen möchten.

Voraussetzungen für das Zertifikat

  1. Teilnahme am Trainingsmodul „Auditmethodik“ bzw. “Interner Auditor”
    Für den Erhalt des Zertifikats „Interne/r Auditor/in Umweltmanagement“ ist zunächst die Teilnahme am Trainingsmodul „Auditmethodik“ bzw. „Interner Auditor“ erforderlich. Alternativ wird auch eine gleichwertige Auditoren-Ausbildung nach ISO 19011:2011 anerkannt.

    Opens external link in new windowTraining "Auditmethodik"

  2. Teilnahme am „Regelwerkstraining ISO 14001:2015“ und an der Zertifikatsprüfung R-UM
    Die Teilnahme am „Regelwerkstraining ISO 14001:2015“ und Erfolg bei der Zertifikatsprüfung sind weitere Voraussetzungen zum Erhalt des Zertifikats „Interne/r Auditor/in Umweltmanagement“.
    Alternativ werden auch ein gleichwertiges Regelwerkstraining oder nachgewiesene Kenntnisse, welche diesem Regelwerkstraining entsprechen, anerkannt. Die Nachweise werden in jedem Einzelfall geprüft. Die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung und der erfolgreiche Abschluss sind jedoch zur Beantragung des Zertifikates unbedingt erforderlich.

    Opens external link in new windowRegelwerkstraining ISO 14001:2015

Standardausbildung zum Zertifikat

  1. Trainingsmodul „Auditmethodik“ bzw. „Interner Auditor“
    (720,00 €)
  2. Regelwerkstraining ISO 14001:2015
    (480,00 €)
  3. Zertifikatsprüfung R-UM      
    (60,00 €)
  4. Zertifikat „Interne/r Auditor/in Umweltmanagement“
    Gebühr zur Bearbeitung des Antrags und Ausstellen des Zertifikates
    (30,00 €)

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

    Zertifikatsprüfung R-UM und Erteilung des Zertifikats

    Die Zertifikatsprüfung R-UM findet an festgelegten Terminen statt – in der Regel im Anschluss an die öffentlichen Veranstaltungen zum Regelwerkstraining ISO 14001:2015, so dass die Trainingsteilnehmer die Prüfung direkt ablegen können.

    Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.

    Die Zertifikatsprüfung ist ein schriftlicher Test im Multiple-Choice-Verfahren.

    Wenn die Nachweise für beide Voraussetzungen vorliegen kann das Zertifikat „Interne/r Auditor/in Umweltmanagement“ beantragt werden:

    1. Nachweis der Teilnahme am Trainingsmodul „Auditmethodik“
      oder einem gleichwertigen Training
    2. Erfolgreiche Zertifikatsprüfung R-UM

    Der Antrag muss innerhalb eines Jahres nach erfolgreich abgelegter Zertifikatsprüfung gestellt werden. Nach Ablauf des Jahres kann das Zertifikat nur noch beantragt werden, wenn die Zertifikatsprüfung wiederholt und erfolgreich abgeschlossen wurde.

    Upgrade bestehender Zertifikate auf die ISO 14001:2015

    Mit den neuen Normen haben sich die Anforderungen erheblich verändert, so dass ältere Zertifikate nur noch eingeschränkt als Kompetenz-Nachweise verwendet werden können.

    Inhaber von Zertifikaten, die auf der ISO 14001:2009 aufbauen, können ihr bestehendes Zertifikat durch Teilnahme am Regelwerkstraining ISO 14001:2015 und der Zertifikatprüfung R-UM aktualisieren.

    Nach erfolgreichem Abschluss der Zertifikatsprüfung werden die Zertifikate mit Hinweis auf die neuen Normen aktualisiert.

    Die Zertifikatsinhaber können damit ihre Kenntnisse auf aktuellem Stand nachweisen.

    PDF-Download

    partner