Header Bild
ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011  •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •   ISO/IEC 27001   •   MDR   •   ISO 19011   •   ISO 9001   •   ISO 13485   •   ISO 14001   •   IATF 16949   •   EN 9100   •   RL 93/42/EWG   •   RL 98/79/EG   •   ISO 15378   •   ISO 50001   •   ISO 45001   •   IFS   •   BRC   •   GMP   •   FSSC   •   ISO 22000   •   ISO 17025   •  ISO/IEC 27001   •   MDR   •  ISO 19011
 
Zertifikat "Lieferantenauditor/in"

Ziel

Auditmethodik und spezifische Kenntnisse zur Durchführung von Lieferantenaudits.

Erweiterte Kompetenzen zur Bewertung und Verbesserung der Qualitätsfähigkeit von Lieferanten auf der Basis von Lieferantenaudits.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die sich zu Lieferantenauditoren qualifizieren möchten. Einbezogen sind insbesondere auch alle Mitarbeiter des Einkaufs und des Qualitätswesens sowie interne Auditoren, die ihre spezifische Qualifikation für Lieferantenaudits nachweisen möchten.

Voraussetzungen für das Zertifikat

  1. Teilnahme am Trainingsmodul „Lieferantenauditor“
    Für den Erhalt des Zertifikats „Lieferantenauditor/in“ ist die Teilnahme am zweitägigen Trainingsmodul „Lieferantenauditor“ und Erfolg bei der Zertifikatsprüfung R-LA erforderlich.

    Opens external link in new windowTraining "Lieferantenauditor"

Standardausbildung zum Zertifikat

  1. Trainingsmodul „Lieferantenauditor
    (720,00 €)
  2. Zertifikatsprüfung R-LA  
    (90,00 €)

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

Zertifikatsprüfung R-LA und Erteilung des Zertifikats

Die Zertifikatsprüfung R-LA findet an festgelegten Terminen statt – in der Regel im Anschluss an die öffentlichen Veranstaltungen zum Trainingsmodul „Lieferantenaudits“ statt, so dass die Trainingsteilnehmer die Prüfung direkt ablegen können.

Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.

Die Zertifikatsprüfung ist ein schriftlicher Test im Multiple-Choice-Verfahren. Nach erfolgreichem Abschluss wird das Zertifikat „Lieferantenauditor/in“ erteilt.

Sofern die erforderliche Punktzahl nicht erreicht wird, kann die Zertifikatsprüfung zu einem späteren Termin bis zu zwei Mal wiederholt werden.

PDF-Download

partner