Kontakt

Kontaktanfrage

Captcha image
Newsletter

Anmeldung zum Newsletter

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Durch Angabe meines Namens und meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Schillinger und Partner mir regelmäßig Produkt- und Unternehmensinformationen per E-Mail zuschickt und stimme der Datenschutzerklärung zu. Meine angegebenen Daten werden durch Schillinger und Partner erhoben und von dieser verarbeitet und genutzt. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung selbstverständlich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@schillinger-partner.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schulung IFS Food Schillinger & Partner

Schulung IFS Food

Der IFS Food Standard ist eine maßgebliche Richtlinie für Qualitätssicherung und Sicherheitsmanagement in der Lebensmittelindustrie und im Lebensmittelhandel. Entwickelt und verwaltet durch die führenden deutschen und französischen Handelsverbände, zielt dieser Standard darauf ab, die Anforderungen und Bewertungssysteme zu vereinheitlichen sowie die Transparenz innerhalb der Branche zu erhöhen. Eine Zertifizierung nach IFS Food wird häufig von Lebensmittelhändlern als Grundvoraussetzung für die Aufnahme von Lieferanten gefordert. Das im europäischen Lebensmittelrecht etablierte und verbindliche HACCP-Konzept ist hierbei Basis und Entscheidungsgrundlage für viele Vorgehensweisen. Neu aufgenommene Aspekte wie die Abwehr von kriminellen Angriffen („Food Defense“) und die Prävention von Lebensmittelbetrug („Food Fraud“) adressieren aktuelle Herausforderungen und Risiken in der Lebensmittellogistik.

Diese Schulung vermittelt umfassende Kenntnisse über den IFS Food Standard, einschließlich der Sicherheits- und Qualitätsprozesse, die zur Einhaltung des Standards erforderlich sind. Teilnehmer werden gründlich auf die Anforderungen vorbereitet, die eine Zertifizierung erforderlich macht, und erhalten das notwendige Wissen, um ihr Unternehmen entsprechend auszurichten. Das Training wird als Unternehmens-Workshop durchgeführt, der speziell auf die individuellen Voraussetzungen des Unternehmens zugeschnitten ist. Die Teilnehmer lernen, wie sie die IFS Food Anforderungen effektiv in ihre unternehmenseigenen Prozesse integrieren können. Für Unternehmen, die eine verkürzte Schulung wünschen, besteht die Möglichkeit, spezifische Schwerpunktthemen in einem eintägigen Format zu behandeln. Das Training eignet sich auch zur Vorbereitung auf eine Erstzertifizierung nach IFS Food.

Zielgruppe

Qualitätsmanager, Managementbeauftragte, HACCP-Beauftragte, Systemmanager, interne und externe Auditoren und Personen, die sich Kompetenzen in der sicheren und vollständigen Interpretation des IFS Food aneignen oder ihre Kompetenzen ergänzen wollen.

Inhalte (Schwerpunkte werden individuell abgestimmt)

IFS Food

  • Intention und Zielsetzung
  • Auditverfahren – angekündigte und unangekündigte Audits

Unternehmensverantwortung

  • Unternehmenspolitik
  • Kundenorientierung
  • Organisationsstruktur
  • Systembewertung

Qualitäts- und Produktionssicherheitssystem

  • Qualitätsmanagement und Dokumentation
  • Lebensmittelsicherheitsmanagement, HACCP-System,
    HACCP-Team

Ressourcenmanagement und Infrastruktur

  • Personalschulung, Personalhygiene, Personaleinrichtungen
  • Wartung und Reparatur
  • Reinigung und Desinfektion, Schädlingsüberwachung
  • Standortwahl, Bauliche Anforderungen, Außengelände
  • Anlagen und Ausrüstung

Planung und Herstellungsprozess

  • Kundenbezogene Prozesse (Vertragsprüfung, Spezifikationen, Rezepturen), Produktentwicklung, Beschaffung
  • Herstellung (Prozessvalidierung, Prozesslenkung, besondere Herstellungsmethoden, Rückverfolgbarkeit, GVO, Allergene)
  • Handhabung, Vermeidung Lebensmittelbetrug, Wareneingang, Warenausgang, Lagerung, Transport

Messungen, Analysen, Verbesserung

  • Mess- und Überwachungsmittel
  • Mengenkontrolle, Analysen, Freigabe, Sperrungen
  • Interne Audits, Betriebsbegehungen
  • Beanstandungen und Reklamationen
  • Nichtkonformitäten, nichtkonforme Produkte
  • Vorfälle, Rückruf und Rücknahme
  • Korrekturmaßnahmen
  • Krisen- und Notfallmanagement

Produktschutz „food defense“

  • Sicherheitsbewertung
  • Standortsicherheit, Personal- und Besuchersicherheit
  • Externe Kontrollen

Leistungen und Umfang

  • Vorgespräch mit detaillierter Abstimmung von Ablauf, inhaltlichen Schwerpunkten, Inhalt und Umfang der Teilnehmerunterlagen
  • unternehmensspezifische Anpassungen
  • Berücksichtigung der Ausbildung und Erfahrungen der Teilnehmer
  • Trainingstag präsent oder online
  • sehr ausführliche Teilnehmerunterlagen, die sich auch als Nachschlagewerk eignen
  • digitale Teilnahmebestätigungen (PDF)

Training zu den Anforderungen des IFS Food unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen.

präsent - online - hybrid 
Das Training kann präsent oder online durchgeführt werden.
Bei Präsenztrainings kann auch online teilgenommen werden.