Anmeldung zum IMS-Newsletter

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Durch Angabe meines Namens und meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Schillinger und Partner mir regelmäßig Produkt- und Unternehmensinformationen per E-Mail zuschickt und stimme der Datenschutzerklärung zu. Meine angegebenen Daten werden durch Schillinger und Partner erhoben und von dieser verarbeitet und genutzt. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung selbstverständlich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@schillinger-partner.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anforderung Programm 2022

Download Programm 2022 als PDF (6 MB)

Zertifikat "QM-Assistent/in"

Ziel

Kenntnisse der branchenunabhängigen QM-Grundlagen zum Aufbau und zur Wirkungsweise von QM-Systemen, zum Verständnis der wesentlichen Anforderungen der ISO 9001:2015 und zu den wichtigsten Methoden des Qualitätsmanagements.
Nachweis einer zeitgemäßen Basisausbildung im Qualitätsmanagement oder als Grundlage für weiterführende Qualifizierungen, z.B. zum/zur „Qualitätsmanager/in“ oder „IMS-Manager/in“.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus allen Branchen, Organisationen und Unternehmensbereichen, die als QM-Fachpersonal an der Verwirklichung und Verbesserung von QM-Systemen mitwirken oder sich eine Grundlage für weiterführende Ausbildungen zu QM-Systemen und integrierten Managementsystemen aneignen möchten.

Voraussetzungen für das Zertifikat

Für den Erhalt des Zertifikats „QM-Assistent/in“ ist die Teilnahme am QM-Grundlehrgang und an der Zertifikatsprüfung QMA erforderlich.
Nach erfolgreicher Zertifikatsprüfung QMA wird das Zertifikat „QM-Assistent/in“ erteilt.

Alternative: Selbststudium
Die Teilnehmerunterlagen zum Selbststudium sowie Unterlagen zu einer Orientierungsprüfung werden zur Verfügung gestellt.
Der Teilnehmer kann sich nach eigener Einschätzung zu einer Zertifikatsprüfung QMA anmelden. Er kann dazu die zum Prüfungstermin aktuellen Teilnehmerunterlagen anfordern. Diese sind kostenlos, sofern die Prüfung innerhalb von 12 Monaten nach Erwerb des Selbststudium-Trainings abgelegt wird.
Teilnehmer am Selbststudium können im Laufe der Vorbereitung zu jeder Zeit auf die Teilnahme an einem öffentlichen Training umbuchen. Der Aufpreis beträgt die Differenz zum Preis des öffentlichen Trainings.

Standardausbildung zum Zertifikat
  1. Teilnahme am QM-Grundlehrgang "Qualitätsmanagement für Produktion und Dienstleistung“
  2. Teilnahme an der Zertifikatsprüfung QMA
  3. Ausstellen des Zertifikates "QM-Assistent/in" bei erfolgreich abgeschlossener Zertifikatsprüfung
Zertifikatsprüfung QMA und Erteilung des Zertifikats

Die Zertifikatsprüfung QMA findet an festgelegten Terminen statt – in der Regel im Anschluss an die öffentlichen Veranstaltungen zum Trainingsmodul „QM-Grundlehrgang“, so dass die Trainingsteilnehmer die Prüfung direkt ablegen können.
Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen für eine Online-Prüfung möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.
Die Zertifikatsprüfung ist ein schriftlicher Test im Multiple-Choice-Verfahren. Nach erfolgreichem Abschluss wird das Zertifikat „QM-Assistent/in“ erteilt.
Sofern die erforderliche Punktzahl nicht erreicht wird, kann die Zertifikatsprüfung zu einem späteren Termin bis zu zwei Mal wiederholt werden.

Weiterführende Zertifikate

Das Zertifikat „QM-Assistent/in“ berechtigt zur Teilnahme am QM-Aufbaulehrgang „Prozesse und Verbesserung“ und ist eine der Voraussetzungen zu weiterführenden Zertifikaten z.B. „Qualitätsmanager/in“ oder „IMS-Manager/in“.

Was sind Zertifikate?

Zertifikate sind Kompetenznachweise. Mit einem Zertifikat wird nicht nur die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme bescheinigt, sondern es werden Kompetenzen bestätigt.
Hierzu müssen z.B. Prüfungen abgelegt oder Erfahrungen nachgewiesen werden.
Die Aussagekraft eines Zertifikats ist deshalb mit einer Teilnahmebestätigung nicht vergleichbar.

 

Was sind „anerkannte“ Zertifikate?

Zertifikate (einschließlich IHK-Zertifikate) sind keine öffentlich-rechtlichen Bildungsabschlüsse. Jeder darf Zertifikate ausstellen.
Eine allgemeine Anerkennung kann es daher nicht geben. Über die Wertigkeit und Anerkennung eines Zertifikats entscheidet alleine der Markt.
Die wesentlichen Kriterien hierfür sind die Praxistauglichkeit der Weiterbildung sowie die Seriosität und Kontinuität des Bildungsträgers.
Die Praxistauglichkeit von IHK-Zertifikats-Lehrgängen wird in der Regel durch externe IHK-Dozenten oder Kooperationspartner sichergestellt.
Die Angebote der IHKs sind dabei auf einzelne Kammerbezirke begrenzt und bundesweit nicht vergleichbar.
Eine gegenseitige Anerkennung von Lehrgängen oder Zertifikaten zwischen einzelnen IHKs ist deshalb nicht üblich.

Anerkennung unserer Zertifikate

Die Zertifikate von Schillinger & Partner sind seit mehr als 15 Jahren am Markt bekannt und werden in vielen Branchen als qualifizierte Nachweise anerkannt.
Unsere Fachkompetenz, Erfahrung und Beständigkeit garantieren eine hohe Praxistauglichkeit.
Die Qualität und Marktakzeptanz unserer Lehrgänge schätzen auch unsere Kooperationspartner (z.B. IHKs) sowie viele Unternehmen als fester Bestandteil Ihrer Personalentwicklung.

Welche Ausbildungen führen zu Zertifikaten?

Kombinationen unserer Trainingsmodule, verbunden mit Zertifikatsprüfungen und gegebenenfalls dem Nachweis anderer Kompetenzen führen zu Zertifikaten.
Die Trainingsmodule und die Zertifikate sind auf den jeweiligen Seiten ausführlich beschrieben.

Anerkennung bei IHK-Kooperation

Unsere Lehrgänge können auch von IHKs und IHK-Bildungszentren als unsere Kooperationspartner durchgeführt werden. Zum Nutzen der Teilnehmer gibt es hierbei eine gegenseitige Anerkennung:
Teilnahmen an unseren Trainingsmodulen sowie unsere Zertifikate werden von den mit uns kooperierenden IHKs im Rahmen von weiterführenden Zertifikaten und Weiterbildungsmaßnahmen anerkannt.
Schillinger & Partner erkennt IHK-Trainingsmodule und IHK-Zertifikate unserer Kooperationspartner generell als gleichwertig zu unseren eigenen Trainingsmodulen und Zertifikaten an. Die Gleichwertigkeit wird auf den Zertifikaten bestätigt.