Anmeldung zum IMS-Newsletter

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Durch Angabe meines Namens und meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Schillinger und Partner mir regelmäßig Produkt- und Unternehmensinformationen per E-Mail zuschickt und stimme der Datenschutzerklärung zu. Meine angegebenen Daten werden durch Schillinger und Partner erhoben und von dieser verarbeitet und genutzt. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung selbstverständlich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@schillinger-partner.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anforderung Programm 2022

Download Programm 2022 als PDF (6 MB)

Lieferantenauditor (2 Tage)

Auditoren-Ausbildung für Lieferantenauditoren und Einkäufer.

Ziel

Die Komplexität von Lieferantenleistungen hat in den letzten Jahren sukzessive zugenommen. Umfangreiche Systeme werden von Zulieferanten entwickelt und gefertigt, komplexe Dienstleistungen und Prozesse werden ausgegliedert. Selbst bei scheinbar einfachen Zulieferteilen wird technologisches Know-How mitgekauft und auch gefordert.

Dadurch ist die Notwendigkeit deutlich gestiegen, Lieferanten nach objektiven Kriterien zu beurteilen und insbesondere auch die Überwachung vor Ort einzubeziehen – z.B. durch Lieferantenaudits.

Das zweitägige Trainingsmodul mit sehr hohem Praxisanteil ist die Basis, um Lieferantenaudits effizient durchführen zu können. Insbesondere müssen bei Lieferantenaudits Regeln eingehalten werden, welche sich von internen Audits und Zertifizierungsaudits deutlich unterscheiden.

Die Teilnehmer werden in Theorie und Praxis durch die Systematik eines Lieferantenaudits geführt. Die wesentlichen Tätigkeiten werden in praktischen Übungen trainiert. Hierbei werden unterschiedliche Anforderungen aus allgemeinen Checklisten, Lieferantenselbstauskünften, Qualitätssicherungsvereinbarungen, sonstigen Verträgen und Normen einbezogen, so wie es bei der jeweiligen Auditierung eines Lieferanten erforderlich und sinnvoll ist.

Nach Abschluss des Trainings haben die Teilnehmer ein vollständiges Lieferantenaudit mit realistischen Situationen durchgeführt und an Auditplanung, Checklistenerstellung, Befragungen und Bewertungen mitgewirkt.

Mit den Inhalten und Übungen des Trainings können Lieferantenaudits nach unternehmensinternen Vorgaben durchgeführt werden.

Auch die Anwendbarkeit und die Grenzen der verbreiteten Methodik nach VDA 6.3 werden aufgezeigt.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die Lieferantenaudits durchführen bzw. sich auch zu  Lieferantenauditoren qualifizieren möchten. Insbesondere interne Auditoren sowie Mitarbeiter des Einkaufs, die ihre spezifische Qualifikation für Lieferantenaudits nachweisen möchten.

Es gibt keine Eingangsvoraussetzungen. Kenntnisse und Erfahrungen zu Managementsystemen (z.B. QM-Systeme, UM-Systeme, IMS) sind jedoch von Vorteil.

Eingangsvoraussetzungen

Es gibt keine Eingangsvoraussetzungen. Kenntnisse und Erfahrungen zu Managementsystemen (z.B. QM-Systeme, UM-Systeme, IMS) sind jedoch von Vorteil.

Wesentliche Inhalte

Audit-Grundlagen

  • Definitionen, Auditarten und Auditziele
  • Objektive und subjektive Aspekte beim Audit
  • Ablauf von Audits, Qualifikation von Auditoren

Voraussetzungen für Lieferantenaudits

  • Methoden zur Lieferantenauswahl und Zulassung
  • Lieferantenselbstauskunft
  • Potenzialanalyse (z.B. nach VDA 6.3)
  • Vereinbarungen mit Bestandslieferanten

Besonderheiten bei Lieferantenaudits

  • Auditprogramm für Lieferantenaudits
  • Risikobasierte Clusterung
  • Bewertungskriterien, geschlossene Checklisten
  • Einbeziehung beteiligter Stellen
  • Know-How-Schutz, Vertraulichkeiten
  • Auditbericht und Folgemaßnahmen, Bewertungsschlüssel
  • Rückschlüsse für die Beschaffung

Methoden und Anforderungen von Regelwerken an Lieferantenaudits

  • Anforderungen der ISO 9001:2015
  • Branchenspezifische Anforderungen
    -  Automobil:  IATF 16949, VDA 6.3
    -  Medizinprodukte: ISO 13485, 93/42/EWG

Lieferantenentwicklung mit Audits

  • Das Audit als Instrument zur Verbesserung
  • Besonderheiten bei der Auditvorbereitung und Auditbewertung
  • Offene Checklisten
  • Alternativen zum Lieferantenaudit
  • Weitere Methoden zur Lieferantenüberwachung

Psychologische Aspekte bei Lieferantenaudits

  • Der „Psycho-Crash“, die Rolle von Auditor und auditiertem Lieferant – Rollenverständnis
  • Internationale Lieferantenaudits – kulturelle Besonderheiten
  • Das Problem der Fachkompetenz
  • Erwartungen des Lieferanten

Gesprächstechnik

  • Gesprächsverlauf, Wichtige Gesprächsregeln
  • Aktives Zuhören, Nicht-direktive Fragetechnik
  • Transaktions-Analyse (mit Übungen zur Konfliktbeherrschung)

Audit-Praxis

  • Die Teilnehmer trainieren ihre Aufgaben als Auditor
    unter realistischen Bedingungen
  • Bewertung durch die Gruppe und den Trainer
    anhand von Video-Aufzeichnungen
Option: Zertifikat „Lieferantenauditor/in“

Zusätzlich zum Training „Lieferantenauditor“ kann die Zertifikatsprüfung R-LA abgelegt werden, welche zum Zertifikat „Lieferantenauditor/in“ führt. Online-Teilnehmer erhalten einen Link zum Online-Prüfungsbogen.

Am Ende des zweiten Trainingstages findet eine Zertifikatsprüfung statt. Die Prüfung kann jedoch auch an einem späteren Termin abgelegt werden. Neben den offiziellen Prüfungstagen sind auch individuelle Terminvereinbarungen für eine Online-Prüfung möglich, z.B. bei Krankheit oder bei Verhinderung aus beruflichen Gründen. Die Umbuchung der Zertifikatsprüfung auf einen anderen Termin ist kostenlos.

Bei erfolgreich abgeschlossener Prüfung  wird das Zertifikat „Lieferantenauditor/in“ erteilt.

Training "Lieferantenauditor" als Unternehmens-Workshop

Leistungen und Umfang

  • Vorgespräch zur detaillierten Abstimmung von Ablauf und inhaltlichen Schwerpunkten sowie Inhalt und Umfang der Teilnehmerunterlagen
  • unternehmensspezifische Anpassungen
  • Berücksichtigung der Ausbildung und Erfahrungen der Teilnehmer
  • Durchführung des Trainings präsent oder online
  • Durchführung von zwei bzw. drei Lieferantenaudits
  • Berücksichtigug relevanter normativer, regulatorischer oder unternehmensspezifischen Anforderungen
  • sehr ausführliche Teilnehmerunterlagen, die sich auch als Nachschlagewerk eignen
  • digitale Teilnahmebestätigungen (PDF)
  • optionale Zertifikatsprüfung

präsent oder online
Die Teilnahme am Training kann grundsätzlich als Präsenz-Teilnahme oder Online-Teilnahme gebucht werden.

Vorteile bei Online-Teilnahme
Reisekosten und Reisezeit entfallen
Teilnahme aus der gewohnten
Umgebung heraus

Technische Voraussetzungen
Desktop-PC, Notebook, etc.
mit Mikrofon und Kamera, MS Teams

Technik Check (auf Wunsch)

Das Trainings-Kit (sehr ausführliche Unterlagen und Pausensnacks) wird vor dem Training zugestellt.